Mittwoch, 14. Januar 2015

Baby-Tagebuch

Seit der Geburt meines ersten Sohnes habe ich mir angewohnt, alles aufzuschreiben, was den gesundheitlichen Zustand meines Kindes betrifft (also z.B. Schnupfen, Fieber, Schmerzen etc.), damit ich, wenn wir zum Arzt müssen, nachvollziehen kann, wann was wie begonnen hat und weiterverlaufen ist. Das mag für Manche sehr mühesam erscheinen, hat mir aber schon sehr oft weitergeholfen!
Schon damals habe ich mir extra dafür einen Buchkalender gekauft um täglich meine Notizen reinzuschreiben. Anfänglich waren es noch die Still- und Stuhlgangszeiten sowie die Entwicklung meines Kindes (wie groß, wann das erste mal gekrabbelt, das erste Wort etc.). Später wurde nicht mehr täglich eingetragen, sondern nur noch, wenn ein Zustand ungewohnt anders war.

Aus diesem Grund habe ich natürlich für meinen Zweiten schon vor der Geburt ein sogenanntes "Baby-Tagebuch" selbst gebunden, für das ich ein A5 Buchkalender verwendet habe.

Gesehen habe ich es HIER und wusste sofort, DAS ist die Idee für die Notizen zu meinem Zweiten.


Zum nachträglichen Einfügen von Seiten eignet sich die Stampin'UP! Spiral Stanze (119872 - siehe HIER) ganz hervorragend. Die habe ich mir extra dafür gekauft - und es hat sich gelohnt!

Damit ich immer weiß, welcher Tag gerade ist, habe ich mir ein Lesezeichen gemacht, das ich immer wieder versetzen kann.

Ich bin richtig stolz auf das Buch und es macht Spaß, in ein selbstgemachtes Tagebuch reinzuschreiben :-)

Eure Dani

Kommentare:

  1. Hallo Dani,

    das ist eine wundervolle Idee. Eine gute Freundin bekommt im April ihr Baby, da wollte ich ihr ein Babyfotobuch schenken. Ein Tagebuch zusätzlich ist aber auch noch eine gute Idee :)

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Dani,
    das sieht so schön aus... fast zu schade zum Reinschreiben.
    Eine wirklich gute und nützliche Idee!
    LG, Christiane

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Dani,
    tolle Idee und ich kann es nur bestätigen, dass es eine gute Idee ist ein solches Buch zu führen. Meine Jungs sind schon erwachsen und ich habe damals zusätzliche Seiten ins Untersuchungsheft gelegt. Nach Jahren weiß man einfach nicht mehr welches Kind, welche Kinderkrankheit hatte. Heute würde ich mir wohl auch ein solches Buch erstellen. Finde es auch ein schönes z. B. Patengeschenk :-)
    Internette Grüße
    Myriam

    ♥Ein Klick und Du bist auf meinem Blog♥

    AntwortenLöschen
  4. Toll!!
    Das ist zum einen eine tolle Idee und schaut dann auch noch klasse aus!

    LG, katrin

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schöne Idee liebe Daniela...
    Da kann auch nichts in Vergessenheit geraten!
    Liebe Grüße Ruth

    AntwortenLöschen
  6. Die Idee ist einfach super, jetzt sind meine Groß und für so ein hübsches Buch ist es zu spät,. Aber da wird es bestimmt noch andere Eltern geben, die sich über so ein nettes Geschenk freuen werden.
    LG Elisabeth

    AntwortenLöschen
  7. Die Idee ist toll und das Tagebuch wunderschön. Die kleinen Erinnerungen gehen sonst so schnell verloren. (man denkt immer, man könnte sich alles so merken)
    LG Kristin

    AntwortenLöschen