Freitag, 21. November 2014

Weihnachten #3

Ich muss zugeben, dass mir das Stempelset "Beauty of the Season" überhaupt gar nicht aufgefallen war. Vögel sind nicht wirklich meine erste Wahl. Allerdings habe ich mich in ein Designerpapier von Alexandra Renke verliebt, auf dem Kardinalsvögel wunderschön aquarelltechnisch dargestellt sind, was mich auch zu folgenden Karten inspiriert hat:


Die Karten habe ich allesamt mit Klecksen, Schneeflocken, Streifen etc. bestempelt und Rahmenschattierungen mit den Fingerschwämmchen gesetzt.

Die Kardinalsvögel habe ich mit den normalen Stampin'Write-Markern (glutrot und schwarz) und Mischstiften aquarelltechnisch ausgemalt. Den roten Beeren habe ich mit Hilfe von Crystal Effects einen leichten glänzenden 3D-Effekt verpasst.

DIN A5-Format - weiß -
Den Rahmen habe ich mit Flüssigkleber umrahmt und mit Dekoschnee bestreut,
leicht angedrückt und trocknen lassen. Das ergibt einen wunderschönen winterlichen Schnee-Effekt.

DIN lang-Format - savannefarben -
DIN lang-Format - schiefergrau -
Ich hoffe Euch gefallen meine Kardinalsvögel. Damit wünsche ich Euch einen erfolgreichen letzten Wochen-/Arbeitstag und ein schönes Wochenende. 

Eure Dani

***
Nachtrag: 
Mit dieser Karte möchte ich bei der aktuellen Steckenpferdchen-Challenge (Thema: Vögel) mitmachen.
Button zum Mitnehmen

Mittwoch, 19. November 2014

Anleitung: Verschluss-Streifen selbstgemacht

Heute möchte ich Euch eine Idee zeigen, wie Ihr schnell Keks-Tütchen hübsch verschließen könnt. Mit Hilfe von Verschluss-Streifen aus Whashi-Tapes hergestellt.
Eigentlich sieht man diese hübschen bunten Verschlüsse oft aus Papier, was dann schnell reißen kann. Deshalb habe ich es einmal mithilfe von etwas breiteren Whashi-Tape-Bändern ausprobiert. Da man keinen Kleber braucht geht das Ganze ratzfatz.
Material:
Ihr benötigt dazu verschiedene Washi-Tapes, Bindedraht von ca. 0,4 mm und eine Schere.
Anleitung:
Zunächst schneidet Ihr Euch ein Streifen vom Whashi-Tape und Bindedraht in der gewünschten Länge (besser ca. 1 cm länger) zu und legt das Whashi-Tape vor Euch hin. Ich habe es links und rechts etwas abgeknickt hingelegt, so dass die Enden jeweils an der Bastelunterlage festkleben.

Dann legt Ihr den Bindedraht im oberen Drittel auf das Whashi-Tape, drückt ihn leicht an, damit er nicht aufspringt, und schlagt nun die untere Hälfte des Whashi-Tapes um auf die obere Hälfte, dort wo der Bindedraht liegt. Fest andrücken.

Nun noch die Enden abschneiden, FERTIG!

Ihr könnt auch die Enden der Verschlüsse aufhübschen, indem Ihr z.B. zwei Glitzersterne o.ä. aufklebt. Noch einen schönen Anhänger an den Verschluss gehängen und das Keks-Tütchen ist perfekt zum Verschenken.

Nun wünsche ich Euch viel Spaß beim Nachwerkeln.

Eure Dani

Mittwoch, 12. November 2014

Beton-Kerzenhalter - mein erster Versuch

Als ich diesen Beitrag HIER gelesen habe wusste ich sofort, das möchte ich auch einmal nachmachen! Gesagt, getan...
Schon vor ein paar Wochen, in der Zeit als wir das Kinderzimmer für die Ankunft unseres zweiten Kindes begonnen haben umzubauen, habe ich mit Hilfe meines Mannes unter Verwendung des übrig gebliebenen Estrich-Betons diese Kerzenhalter gegossen. Lange konnten sie durchtrocknen *lach*, bis ich dann vor ein paar Tagen einen Rappel bekam: Ich konnte wieder mal nicht schlafen und fing mitten in der Nacht an, die Rohlinge mit Schleifpapier fertig zu formen und zu dekorieren.

Einmal die herbstliche Variante:


 Und eine Winter-Variante:



Ich finde, dass gerade das Unperfekte (Luftbläschen und etwas ungleichmäßige Form) die Kerzenhalter interessant wirken lassen.

Das wird sicher nicht mein letztes Beton-Projekt :-)

Eure Dani