Dienstag, 14. Mai 2013

Briefmarkenmappe

Geht es Euch auch so? Man braucht ja doch öfter Briefmarken, aber man hat keinen geeigneten Platz um diese aufzubewahren.
So jedenfalls seit Jaaaahren bei mir der Fall. Ich habe bisher meine Briefmarken immer in einem Briefumschlag zusammengewürfelt "gesammelt". Damit sollte nun Schluss sein.

Nachdem mir schon länger dieses Projekt im Kopf herumschwirrte, habe ich es gestern in Angriff genommen und bin gerade fertig geworden (natürlich habe ich auch geschlafen und was gegessen*lach*).
Ich habe einfach ohne Plan losgebastelt, ohne zu wissen, was am Ende dabei herauskommt.

Vorschau

Vorsicht: Bilderflut! 
Deshalb bitte den Beitrag öffnen, indem ihr auf "weitere Informationen" klickt. 
Vielen Dank!


 

 1. Seite (links) habe ich die Möglichkeit, Preisliste o. ä. für Briefmarken
mit einer Büroklammer festzuklemmen und bei Preisänderung einfach auszuwechseln.

2. Seite (rechts) ist Platz für Postkarten-, Standard- und sonstige Briefmarken. 
Hierfür habe ich eine kleine Einschiebetasche aus Pergamentpapier gefertigt. So
kann man jederzeit auch lose Briefmarken problemlos herausnehmen.

Auf der Seite 3 und 4 ist Platz für Kompaktbrief-Briefmarken 
und Groß- und Maxibrief-Briefmarken
Auf der Seite 5 (links) ist wiederum Platz für eine Preisliste zu Einschreiben etc. und 
auf Seite 6 (rechts) können Rückscheine aufbewarht werden.
 Die letzten beiden Seiten haben Platz für Paketscheine sowie Paketinfo-Broschüre.
 Im Detail
 

Das bunte Designerpapier habe ich aus dem Designer Scrapbook Pad "good day sunshine". Ein toller Block mit wunderschönem Papier (auch Glitzerpapier) und Buchstabenstickern.

Endlich habe ich Platz für all meine Briefmarken und Sonstiges.

Eure Dani

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen