Dienstag, 26. März 2013

Kleine Ostermitbringsel

Nachdem bei mir ja nun der Bastel-/Stempel-/Papiervirus ausgebrochen ist, habe ich mir für diese Ostern gedacht, meinen Eltern und meinen Schwiegereltern eine kleine Aufmerksamkeit zu basteln.

Ich bin vor Kurzem auf das Teebeutelbuch bei Danielas Stempelwelt gestoßen, das ich dann auch gleich ausprobieren musste. Es hat soviel Spaß gemacht, dass ich es gleich dreimal gebastelt habe.

Außerdem habe ich noch zusätzlich bei Die Bastelschwestern ein wunderschönes Osterkörbchen gefunden, was sich als perfekte Verpackung für ein Teebeutelbuch und Süßes angeboten hat.

Als Einleitung habe ich in jedes Teebeteulbuch auf die Innenseite des Einbandes ein wunderschönes Gedicht "Der Tee" eingeklebt.



Das ist nun die 1. Geschenk-Variante mit Körbchen und Süßem:


Das weiße Teebeutelbuch habe ich aus Tonpapier-Resten gefertigt, weshalb es ein klein bisschen kleiner geworden ist. Zudem habe ich die Seiten für die Teebeutel nicht aus Tonpapier gefertigt, sondern aus 120g/m² Leinenstruktur-Papier, und habe sie mit savannefabenen Blüten bestempelt. So sind die Seiten nicht steif und lassen sich besser blättern.

Und das ist die 2. Geschenk-Variante:

Hierbei habe ich ein gesäubertes Honiglas (das hat links und rechts so schöne Waben eingeprägt) mit Süßem befüllt und verziert.

Leider ist beim Basteln nicht wirklich Frühlingsstimmung aufgekommen, was man leider ein bisschen an der Farbgebung sehen kann. Aber bei uns schneit es seit gestern Abend wieder und es ist alles winterweiß *würg*. Wie soll man da auch in Frühlingsstimmung kommen. Ich hoffe echt innständig, dass es endlich bald Frühling wird, denn sonst wird glaub ich auch mein Sohn nicht mehr gesund. Wir kämpfen uns seit Anfang des Jahres von einer Erkältung zur nächsten.

***

Naja, und nachdem mein Sohnemann ein bisschen "eifersüchtig" auf die Cars-Karte vom letzten Post und das Osterkörbchen war, habe ich ihm versprochen, ein Cars-Osterkörbchen ganz allein nur für ihn zu basteln. Gott, war mein Spatzi stolz darauf und rennt nun strahlend mit dem Körbchen durch die Wohnung.
Das macht Mami-Herz echt glücklich, wenn man Kind glücklich gemacht hat!!!
Und wer weiß, vielleicht hinterlässt ja der Osterhase auch eine Kleinigkeit darin ;-)

Bei diesem Osterkorb habe ich nicht wie in der Anleitung beschrieben zwei Henkel links und rechts befestigt, sondern genau mittig (zwei Papierstreifen hintereinander). Das gefiel mir irgendwie besser und es lässt sich so auch besser tragen.


***
Puh,... das ist ja heute ein langer Post geworden.
Naja, bin ja nun auch über die Osterfeiertage - wenn nicht noch ein Fieberanstieg meines Sohnes dazwischen kommt - auf einen kleinen Kurzurlaub mit meinen Eltern.

Ich wünsche Euch ein frohes Osterfest.
Eure Dani


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen